Skip to main content

Brandschutzbeschichtungen

Eine Brandschutzbeschichtung hat die Aufgabe, Bauteile, Installationen und Materialien vor direktem Flammenangriff zu schützen, um so das Brandverhalten von brennbaren Materialien zu verbessern und die Brandausbreitung zu verhindern bzw. verlangsamen. Ein zweiter wesentlicher Aspekt ist die Isolation, also der Schutz vor der Hitze eines Brandes. Eindringende Hitze kann den Verlust von Tragfähigkeit bedeuten oder Sekundärbrände auslösen, indem sie über gut wärmeleitende Materialien in andere zu schützende Bereiche transportiert wird.

Bei Flamro erhalten Sie geprüfte Ablationsbeschichtungen und intumeszierende Brandschutzbeschichtungen für den Einsatz in verschiedenen Brandschutzsystemen. Die Beschichtungssysteme werden in unterschiedlichen Viskositäten hergestellt und können als Brandschutzfarbe oder Brandschutzspachtel bezogen werden.

Brandschutzbeschichtungen von Flamro

Flammotect-A - Brandschutzfarbe, Brandschutzspachtel und feste Brandschutzfarbe von Flamro.

FLAMMOTECT-A Brandschutzfarbe

Brandschutzbeschichtungen

Zwei Eimer BMA Brandschutzfarbe von Flamro.

BMA Brandschutzfarbe

Brandschutzbeschichtungen

Zwei Eimer BMS Brandschutzspachtel von Flamro.

BMS Brandschutzspachtel

Brandschutzbeschichtungen

Eine Kartusche BMK Brandschutzspachtel von Flamro.

BMK Brandschutzspachtel

Brandschutzbeschichtungen

Eine Kartusche DG-SC Brandschutzkitt von Flamro.

DG-SC Brandschutzkitt

Brandschutzbeschichtungen

Eine Kartusche Sibralit DX Brandschutzspachtel von Flamro.

Sibralit DX Brandschutzspachtel

Brandschutzbeschichtungen

Ein Eimer Flammoplast KS 1 Brandschutzfarbe von Flamro.

FLAMMOPLAST KS 1

Brandschutzbeschichtungen

Ein Eimer Flammoplast KS 3 Brandschutzspachtel von Flamro.

FLAMMOPLAST KS 3 Spachtel

Brandschutzbeschichtungen

Einsatzbereiche: Brandschutzbeschichtigung als Anstrich, Versiegelung oder Spachtelmasse

FLAMRO® Brandschutzbeschichtungen können in Abschottungssystemen, als Schutz für Kabel und Kabelanlagen bzw. als Versiegelung von Brandschutzfugen eingesetzt werden. Um einen Brandschutzanstrich mit Pinsel/Rolle oder im Spritzverfahren aufzubringen, ist die geeignete Produktvariante zu wählen. Ist für die Anwendung das Auftragen mit Spachtel besser geeignet, ist die entsprechend höherviskose Brandschutzmasse zu verwenden.

Warum Brandschutzbeschichtungen von Flamro?

FLAMRO® Brandschutzbeschichtungen erfüllen die bauaufsichtlichen Anforderungen und sind zum Teil seit Jahrzehnten bewährt. Sie sind speziell entwickelt worden, um auf Kunststoffen von Kabelmänteln, auf Bauteilen und Dämmstoffen verarbeitungsfreundlich aufgetragen werden zu können. Die Beschichtungen führen zu keiner beschleunigten Alterung von Kunststoffen. Häufig wird die Beständigkeit der Beschichtung gegenüber bestimmten Umgebungsbedingungen gefordert. Durch das große Produktportfolio findet sich für jede Anforderung ein geeignetes Produkt.

Fragen zu Brandschutzbeschichtungen? Wir haben die Antworten.

Wie lange schützen Brandschutzbeschichtungen?

Je nachdem, welche Bauart ausgeführt wird, variiert die Feuerwiderstandsdauer. Sind lediglich 30 Minuten oder 60 Minuten Feuerwiderstand gefordert, ist in der Regel eine Lage beschichteter Mineralfaserplatten ausreichend, während für eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten in der Regel zwei Lagen erforderlich sind. Bei der Anwendung als Kabelbeschichtung ist die erreichte Schutzzeit abhängig von der aufgetragenen Trockenschichtdicke der Beschichtungsmasse und dem geforderten Schutzziel.

Brandschutzfarbe oder Brandschutzspachtel - wann nutze ich was?

Brandschutzfarbe eignet sich besonders gut für flächige Beschichtungen, z.B. auf einer Schottoberfläche oder zur Beschichtung von elektrischen Leitungen. Dickflüssigere Brandschutzspachtel werden hingegen zum Verschließen von Ringspalten und Öffnungen um Medienleitungen herum verwendet. Auch für das Einkleben von Brandschutzplatten in die Bauteilöffnung eignet sich Brandschutzspachtel.

Mit welchen Beschichtungen können Einzelkabelverschlüsse nach MLAR-Erleichterungen ausgeführt werden?

Für den Ringspaltverschluss nach der (Muster)Leitungsanlagenrichtlinie, kurz (M)LAR, eignen sich intumeszierende Brandschutzbeschichtungen bzw. Brandschutzspachtel. Ein Verschluss mit ablativen Produkten ist dagegen nicht zulässig.

Was ist der Unterschied zwischen ablativ & intumeszierend bei einer Brandschutzbeschichtung?

Hierbei handelt es sich um zwei Funktionsprinzipien. Ablativ bedeutet, dass die Brandschutzbeschichtung kühlend wirkt. Sie enthält kristallin gebundenes Wasser, welches unter Hitzeeinwirkung verdampft und somit die beschichtete Oberfläche kühlt. Hierdurch wird eine Temperaturerhöhung durch das Feuer verzögert. Intumeszierend bedeutet, dass die Beschichtung durch enthaltenen Blähgraphit aufschäumt und dadurch eine wärmedämmende Schaumschicht bildet, wodurch die Hitzeeinwirkung auf das zu schützende Medium reduziert wird.

Was sind die Einsatzbereiche von Brandschutzbeschichtungen?

Brandschutzbeschichtungen haben verschiedenste Einsatzbereiche. Am häufigsten ist der Einsatz im Bereich von Brandschutz-Abschottungen zur Beschichtung der Schottoberfläche bzw. zum Ringspaltverschluss. Außerdem werden Brandschutzbeschichtungen zur brandschutztechnischen Ertüchtigung von gesamten Kabelanlagen angewendet, um eine Brandfortleitung über diese zu verhindern. Auch in der Anwendung zur Sicherung von Bauteilfugen gegen Rauch- und Feuerdurchtritt werden Brandschutzanstriche eingesetzt.

Für eine Bestellung von Brandschutzbeschichtungen und weiteren Brandschutzprodukten kontaktieren Sie uns gerne:

+49 6746 9410-0

Zum Kontaktformular

Ansprechpartner

Wie können wir helfen?

Welcome to Flamro

Would you like to visit Flamro Europe?