Skip to main content

Brandschutzlösungen für Installationsschachtwände

Gebäude sind mehr als nur umbaute Flächen: Wie Lebensadern ziehen sich Installationen verschiedenster Art durch ihr Inneres, nicht nur von Raum zu Raum, sondern auch von Stockwerk zu Stockwerk.

Umso wichtiger ist daher die brandschutztechnische Ausgestaltung von Installationsschächten, in denen vertikal verlaufende Leitungen sowohl in großer Typenvielfalt als auch großer Dichte platz- und kostensparend gemeinsam untergebracht werden. Bei nicht umfassendem Brandschutz kann sich ein Feuer ungehindert ausbreiten und in kürzester Zeit sämtliche Etagen des Gebäudes erfassen.

Genau deshalb sollte bei der Umsetzung des Brandschutzes von Installationsschachtwänden mit Bedacht verfahren werden und auf zertifizierte Lösungen zurückgegriffen werden.

FLAMRO® Abschottungssysteme für Installationsschachtwände

Kombiabschottung aus Mineralfaserplatten zum einseitigen Einbau für mit verschiedenen Leitungen belegten Durchführungen.

Flammotect COMBI 90 V

Kombiabschottungen

Querschnitt eines Installationsschacht mit integrierten Brandabschottungssystem.

Schachtwände brandschutztechnisch sichern

Installationsschächte in Gebäuden werden in der Regel mit einseitig beplankten Metallständerwänden gebaut. Die Schachtwände sind damit dünner und deutlich kritischer als herkömmliche Leichtbauwandkonstruktionen in Ständerbauweise und beidseitiger Beplankung. Die meisten Brandabschottungen sind für Bauteile mit einer Stärke von min. 100 mm geprüft, sodass ein Einbau dieser Brandschutzlösungen in Schachtwänden nicht ohne zusätzliche Nachweise zulässig ist.

Für eine Bestellung von Brandschutzlösungen in Installationsschachtwänden kontaktieren Sie uns gerne: