Skip to main content

Brandschutzplatte

Eine Brandschutzplatte ist eine Mineralfaserplatte aus druckbelastbarer und wasserabweisender Steinwolle. Brandschutzplatten sind wärme- und schalldämmend, dimensionsstabil bei Temperaturänderung, chemisch neutral und diffusionsoffen. Die Mineralfaserplatten erhalten eine zusätzliche Brandschutzbeschichtung (ein- oder beidseitig aufgetragen) aus intumeszierendem oder ablativem Material: BML, BMA, FLAMMOTECT-A oder FLAMMOPLAST KS 1.

Brandschutzplatten von Flamro

MFP beschichtet mit BML

Brandschutzplatten

Einsatzbereiche: Erstellung von Weichschotts für Wand- und Deckendurchbrüche

Mit Brandschutzfarbe vorbeschichtete Brandschutzplatten sind als Systemplatten für bauaufsichtlich zugelassene Kabel-, Rohr- und Kombiabschottungen geeignet. Je nach Beschichtung schäumt diese auf den Platten auf oder erwirkt einen kühlenden Effekt, wodurch die Temperaturübertragung verzögert und der Raumabschluss über den definierten Zeitraum eingehalten wird.

Warum Brandschutzplatten von Flamro?

Mit den vorbeschichteten Brandschutzplatten sparen Sie sich den aufwendigen Arbeitsschritt der Plattenbeschichtung vor Ort. Die Beschichtung wird maschinell und in gleichbleibender Schichtstärke aufgetragen, sodass sie eine hohe Qualität sowie die perfekte Oberflächenbeschaffenheit zur Weiterverarbeitung in unseren Abschottungssystemen bietet.

Brandschutzplatten überzeugen durch folgende Vorteile:

Icon eines roten Häckchens.

Hohe Feuerresistenz

Icon eines roten Häckchens.

Rauchdicht

Icon eines roten Häckchens.

Schalldämmend

Icon eines roten Häckchens.

Einfache Installation

Icon eines roten Häckchens.

Widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und Schimmel

Icon eines roten Häckchens.

Aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt und recyclbar

Fragen zu Brandschutzplatten? Wir haben die Antworten.

Was gibt es für unterschiedliche Brandschutzplatten?

Es gibt Brandschutzplatten aus Mineralfasern in verschiedenen Dicken sowie mit oder ohne Vorbeschichtung aus Brandschutzfarbe. Für den Einsatz in einer Brandabschottung muss auf der Platte eine Brandschutzbeschichtung aufgetragen sein, welche ablativ oder intumeszierend wirkt.

Woraus bestehen Brandschutzplatten?

Eine Brandschutzplatte ist eine Mineralfaserplatte aus druckbelastbarer und wasserabweisender Steinwolle. Brandschutzplatten sind wärme- und schalldämmend, dimensionsstabil bei Temperaturänderung, chemisch neutral und diffusionsoffen. Die Mineralfaserplatten erhalten eine zusätzliche Brandschutzbeschichtung (ein- oder beidseitig aufgetragen) aus intumeszierendem oder ablativem Material.

Wie wirken Brandschutzplatten im Falle eines Brandes?

Die nichtbrennbare Mineralfaser in Verbindung mit der aufgetragenen Brandschutzbeschichtung, welche ablativ oder intumeszierend wirkt, verhindern bzw. verzögern den Durchtritt von Wärme und Feuer durch die abgeschottete Öffnung.

Müssen Brandschutzplatten beschichtet werden?

Mineralfaserplatten müssen, je nach angewendetem Brandschutzsystem, mit einer ablativen oder intumeszierenden Brandschutzbeschichtung ausgestattet werden.

Wie werden Abschottungen aus Mineralfaserplatten (Weichschotts) fachgerecht montiert?

Die Mineralfaserplatten werden in die Öffnung eingebracht und mit dieser verklebt. Die Oberflächen sowie ein umlaufender Rand sind mit einer Brandschutzbeschichtung in definierter Trockenschichtdicke zu versehen. Weitere zusätzliche Maßnahmen hängen von den durchgeführten Medienleitungen ab. Detaillierte Ausführungsrichtlinien sind den zugrunde liegenden Bauartgenehmigungen sowie den Hersteller-Einbauanleitungen zu entnehmen.

Für eine Bestellung von Brandschutzplatten und weiteren Brandschutzprodukten kontaktieren Sie uns gerne:

Willkommen bei Flamro

Möchten Sie zur deutschen Flamro Seite?